Werden Sie Teil unseres Teams:

Bewerbung

Bei den ausgeschriebenen Stellen richten Sie Ihre Bewerbung bitte grundsätzlich an die in der Anzeige aufgeführte Kontaktperson.

Interesse an einer Tätigkeit in unserer Kanzlei, aber kein passendes Angebot gefunden? Gerne prüfen wir auch bei interessanten Initiativbewerbungen, ob wir unser Team sinnvoll erweitern und verstärken können. Aussagekräftige Bewerbungsunterlagen nehmen wir gerne per E-Mail in unserem zentralen Bewerbermanagement unter bewerbung@eckert.law entgegen.

Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber

Wir freuen uns, dass Sie sich für uns interessieren und sich für eine Stelle in unserem Unternehmen bewerben oder beworben haben.

Hinsichtlich der Verarbeitung der von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten halten wir uns streng an die gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Nachfolgend möchten wir Ihnen gerne einige Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung erteilen.

1. Wer ist für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist die

Eckert Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB
Robert-Enke-Straße 1
30169 Hannover  

Sie finden weitere Informationen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertretungsberechtigten Personen und auch weitere Kontaktmöglichkeiten in unserem Impressum unserer Internetseite: https://www.eckert.law/impress...

2. Unser Datenschutzbeauftragter  

Zu allen mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und mit der Wahrnehmung Ihrer Rechte im Zusammenhang stehenden Fragen haben wir einen Datenschutzbeauftragten in unserem Unternehmen benannt. Sie erreichen diesen unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:

Eckert Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB 
– Datenschutzbeauftragter –
Robert-Enke-Straße 1
30169 Hannover

E-Mail: dsb@eckert.law

3. Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet? Und zu welchen Zwecken?

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zusenden, ausschließlich um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungs- und Auswahlverfahren durchzuführen, soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist.

4. Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist primär § 26 BDSG in der ab dem 25.05.2018 geltenden Fassung. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.

Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von zivilrechtlichen Ansprüchen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung.

5. Welche Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir? 

Wir verarbeiten Daten, die mit Ihrer Bewerbung in Zusammenhang stehen. Dies können allgemeine Daten zu Ihrer Person (wie Name, Anschrift und Kontaktdaten), Angaben zu Ihrer beruflichen Qualifikation und Schulausbildung oder Angaben zur beruflichen Weiterbildung sein oder andere Angaben, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung übermitteln.

6. Wie lange werden die Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden zunächst für die Dauer des Bewerbungsverfahrens und darüber hinaus für 6 Monate gespeichert und danach gelöscht. Davon abweichend wird unsere Eingangsbestätigung an Sie als Handelsbrief für sechs Jahre gespeichert und danach gelöscht. Wir speichern also diejenigen Daten weiter, die auch in der Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbung bei uns enthalten sind, insbesondere Ihren Namen, die von Ihnen angegebenen Kontaktdaten, das Datum Ihrer Bewerbung und die Bezeichnung der Stelle, auf die Sie sich beworben haben. Diese verlängerte Speicherung dient der Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO, § 257 HGB. Sofern Ihre personenbezogenen Daten darüber hinaus (etwa zur im Zusammenhang mit der Geltendmachung oder Abwehr von zivilrechtlichen Ansprüchen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung) benötigt werden, erfolgt eine Löschung, sobald die weitere Speicherung der Daten zu diesen Zwecken nicht mehr erforderlich ist. In diesem Fall beruht die Speicherung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.  

Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zustimmen oder bereits zugestimmt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool für weitere Stellenausschreibungen übernehmen. Dort werden die Daten nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht.

Soweit Sie nach Abschluss des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens ein Beschäftigungsverhältnis mit uns eingehen, werden Ihre Daten aus dem Bewerberdatensystem in das Personalinformationssystem des Arbeitgebers überführt und im Bewerberdatensystem gelöscht.

7. An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Ihre Bewerberdaten werden bei uns mit höchster Vertraulichkeit behandelt. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Personalabteilung gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann an in den Bewerbungs- und Auswahlprozess für die jeweilige offene Position involvierte Personen weitergeleitet. Es haben grundsätzlich nur diejenigen Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungs- und Auswahlverfahrens benötigen. Eine Weitergabe an Dritte oder eine Übermittlung an Drittstaaten findet nicht statt.

8. Wo werden die Daten verarbeitet?  

Die Daten werden ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.

9. Welche Rechte haben Sie?

Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten, insbesondere über die gespeicherten Daten und deren Verarbeitungszwecke (Art. 15 DSGVO). Weiterhin haben Sie ein Recht auf Berichtigung unrichtiger bzw. Vervollständigung unvollständiger Daten (Art. 16 DSGVO), Löschung etwa unrechtmäßig verarbeiteter oder nicht mehr erforderlicher Daten (Art. 17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie ein Recht auf Datenübertragung, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht oder zur Durchführung eines Vertrages oder mit Hilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Art. 20 DSGVO). Diese Rechte können allerdings nicht rückwirkend ausgeübt werden und können Einfluss auf den Bewerbungs- und Auswahlprozess haben.

Zur Wahrnehmung Ihrer gesetzlichen Rechte können Sie uns oder unseren Datenschutzbeauftragten jederzeit unter den in Ziffer 1. und 2. genannten Daten kontaktieren.

10. Beschwerderecht

Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstößt.