zurück zur Übersicht

Pressemitteilung: ARGE Insolvenzrecht & Sanierung warnt: Insolvenzantragspflicht soll nicht zum politischen Spielball werden

Bestehende Handlungsmechanismen nutzen, denn Insolvenz muss heute keineswegs in die Abwicklung des Unternehmens münden: Das deutsche Sanierungsrecht bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, um Unternehmen effektiv aus der Krise zu führen.

So spricht sich Dr. Anne Deike Riewe für die Ermutigung von Unternehmen aus, Sanierungsinstrumente aktiv einzusetzen, um sinnvoll Krisenbewältigung zu betreiben. Die wieder diskutierte gestellte Anpassung der Insolvenzantragspflicht böte dagegen lediglich Aufschub, könne jedoch keine langfristige Abhilfe schaffen.

Auch unser Gründungspartner Dr. Rainer Eckert betont die Effektivität des deutschen Insolvenzrechts mit Blick auf erfolgreiches Krisenmanagement. Angesichts der Tatsache, dass die aktuelle Energiekrise keine kurzfristig erledigte Situation sein wird, müsse – auch um aus vorangegangenen Fehlentscheidungen zu lernen – erst recht das vorhandene Arsenal aus dem Sanierungsrecht eingesetzt werden.

Hier geht es zur Pressemitteilung.

Weitere Neuigkeiten

Alle Beiträge anzeigen
Insolvenzverwaltung

Katholische Nord-Kreis Kliniken Linnich und Jülich GmbH sanieren sich in Eigenverwaltung

- Klinikbetrieb in Jülich und Linnich läuft uneingeschränkt weiter -

- Versorgung der Patienten ist vollumfänglich gesichert -

Düren, 08.11.2022. Die Geschäftsführung der Katholischen Nord-Kreis Kliniken Linnich und Jülich GmbH (KNK) mit Sitz in Jülich hat am 08. November 2022 beim zuständigen Amtsgericht Aachen wegen drohender Zahlungsunfähigkeit einen Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Durch die Anordnung der vorläufigen Eigenverwaltung bleibt die Geschäftsführung weiterhin verfügungsbefugt. Aus unserer Sozietät wurden Dr. Mark Boddenberg und Michael Schütte (LL.M.) zur Begleitung des Sanierungsprozesses generalbevollmächtigt.

Alle Beiträge anzeigen