‹  zurück zu allen Neuigkeiten

Insolvenzverfahren der Einbecker BürgerSpital GmbH: Bundesweit tätiger Ärzteverbund wird neuer Eigentümer

Der am 20.06.2019 vom Amtsgericht Göttingen bestätigte Insolvenzplan der Einbecker BürgerSpital gGmbH (EBS) ist nun rechtskräftig. Damit ist der Weg für einen Neustart des EBS geebnet.

Neuer Eigentümer des EBS ist ein bundesweit tätiger Ärzteverbund, der von den Medizinern Dr. Sandra Röddiger und Dr. Ralf Kurek geführt wird. Unterstützt wird der Verbund von Dr. Reinhard Wichels und seinem Managementteam, die das EBS auch künftig führen und strategisch weiterentwickeln werden.

Der neu eingestiegene Praxisverbund wurde vor elf Jahren mit dem Ziel gegründet, regionale Schwerpunktversorgung im Verbund und in Netzwerkarbeit mit anderen Partnern zu etablieren. Mit dem Kauf des EBS startet das dynamische Unternehmen nun auch in Niedersachsen in eine zukunftsorientierte Wachstumsphase. Die bisherigen Versorgungsschwerpunkte des Krankenhauses bleiben erhalten und sollen in Teilen weiter ausgebaut und spezialisiert werden.

Die Einbecker BürgerSpital gGmbH hatte im August 2017 ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung begonnen. Die Rechtsanwälte Dr. Rainer Eckert und Markus Kohlstedt, ECKERT Rechtsanwälte, haben die Gesellschaft als Generalbevollmächtigte durch das Insolvenzverfahren begleitet. Zum Sachwalter hatte das Amtsgericht Göttingen Herrn Rechtsanwalt Manuel Sack, Brinkmann & Partner, bestellt.