‹  zurück zu allen Neuigkeiten

Insolvenzverfahren über das Vermögen der Deutsche R+S Dienstleistungen Köln GmbH eröffnet

Mit Beschluss vom 01.06.2019 hat das Amtsgericht Köln -Insolvenzgericht- das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Deutsche R+S Dienstleistungen Köln GmbH eröffnet, einen vorläufigen Gläubigerausschuss eingesetzt und Herrn Rechtsanwalt Dr. Mark Boddenberg zum Insolvenzverwalter bestellt.

Der Geschäftsbetrieb der Deutsche R+S Dienstleistungen Köln GmbH wird im Insolvenzverfahren uneingeschränkt fortgeführt. Alle Kunden und Lieferanten arbeiten weiterhin in Abstimmung mit dem Insolvenzverwalter eng mit dem Unternehmen zusammen. Die Löhne und Gehälter der über 900 Mitarbeiter waren zunächst über das Insolvenzgeld abgesichert und werden nun aus der Insolvenzmasse getragen.

Ziel der Betriebsfortführung ist die Sanierung des Unternehmens unter Aufrechterhaltung der Arbeitsplätze, sodass aktuell alle Sanierungsmöglichkeiten geprüft und ausgearbeitet werden. Bereits zu diesem Zeitpunkt sind Sanierungspotentiale mit Blick auf eine Übertragung des Geschäftsbetriebs auf einen Dritten im Rahmen eines M&A-Prozesses oder aber durch eine Eigensanierung über einen Insolvenzplan erkennbar.

Über die Deutsche R+S Dienstleistungen Köln GmbH:

Die Deutsche R+S Dienstleistungen Köln GmbH ist eine Tochtergesellschaft der R+S Dienstleistungsgruppe, die auf eine fast 100-jährige Historie zurückblickt. An 12 Standorten werden deutschlandweit neben dem Schwerpunkt Reinigungsdiensten Sicherheitsservices sowie das Management von Gebäudetechnik angeboten. Zu den Hauptkunden der Deutsche R+S Dienstleistungen Köln GmbH gehören u.a. die Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Flughafen Köln/Bonn GmbH, viele Kölner Kliniken und diverse Luxus-Hotels.